Die Hinterhofküche
Kurkuma
das leuchtend gelbe Gewürz, das in den Currymischungen enthalten ist, enthält Curcumin, wirkt antioxidativ sowie entzündungshemmend. Es hemmt die Bildung von Blutgefäßen im Tumor und verlangsamt das Wachstum von Krebsvorläuferzellen. Brust- und Eierstocktumoren scheint das Curcumin die Energiequellen zu rauben. Empfehlenswerte Dosis zur Vorbeugung: täglich ein Teelöffel in Suppen oder Saucen. Kurkuma am besten zusammen mit Pfeffer und Öl verzehren, da dies die Aufnahme durch den Körper verbessert


Weitere gesunde Lebensmittel auf der Seite Gesunde Ernährung