Die Hinterhofküche
Rote Beete-Bratlinge mit Gartensalat
1. Juli 2011 

Die Blutwerte sind verbesserungswürdig. Also wird entsprechend gekocht. Habe mich an ein Rezept von Mestolo erinnert und das so ungefähr nachgekocht.

Für 2 Portionen:

4 kleine Knollen Rote Beete kochen (ca. 30 Minuten)
und vorsichtig pellen. Abkühlen lassen und ganz klein hacken.

2 Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden

50g Feta zerbröckeln

Die Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer zweimal kurz reinmixen, so daß nicht alles zu Brei wird.

Nun 2 Eier darunter schlagen und mit 50g Semmelbröseln verrühren.

Gut mit Pfeffer und Salz, Petersilie und etwas Dill würzen.
Ich habe kleine Bratlinge mit einem Eßl. geformt und diese noch in Semmelbröseln gewälzt.

Die Bratlinge in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl ca. 15 Minuten braten.

Bei mir gab es dazu Radieschensalat:
Die Vinaigrette besteht aus einem Spritzer weißem Balsamico, einem Tl. Dillsenf, einem Tl. Honig, Pfeffer, Salz und gutem Olivenöl.
Radieschen klein schneiden und etwas Gartensalat, z.b. Rucola und Pflücksalat dazu geben.








Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar