Die Hinterhofküche
Spaghetti Bolognese (die schlanke Variante)
8. Februar 2011 

Heute gibt es etwas schnelles, da ich noch zum Sport gehe und wenn ich wiederkomme einen riesigen Hunger habe. Damit die Pfunde nicht gleich wieder drauf sind gibt es die schlanke Bolognese.

Für 2 Esser

250g Beefsteakhack
1 große Möhre ganz klein schneiden
1 mittelgroße rote Zwiebel ganz klein schneiden
1 Stange (c. 50g) Staudensellerie oder 1 kleines Stück Sellerieknolle ganz klein schneiden
2 Knoblauchzehen ganz klein schneiden
½ kleine rote Chili entkernen und ganz klein schneiden
1 Gas 0,2 Rotwein
1 Essl. Tomatenmark
1 Dose Tomaten 400g
2 Essl. Olivenöl
1 Zweig Thymian und Rosmarin oder 6 Blätter Salbei (wer hat)
Spaghetti aus Hartweizengries

Zwiebel leicht in Olivenöl anbraten, Hack dazu und krümelig anbraten, salzen, pfeffern.
Die Möhre, Sellerie, Knobi und Chili dazugeben. Alles ganz kurz weiter anbraten, mit dem Löffel dabei rühren und nun das Tomatenmark dazugeben.

Weiter und jetzt mit dem Rotwein ablöschen. Kurz einkochen lassen und nun die Tomaten dazu geben.
Alles noch mit ein wenig Mehrsalz und Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Jetzt alles auf kleiner Hitze, es soll ein wenig brodeln, ca 1 bis 11/2 Stunden kochen.

Kurz vor Schluss die Zweige vom Thymian und Rosmarin dazugeben. Hatte ich heute nicht da, schmeckte auch ohne wunderbar.
Nun noch einmal abschmecken und Nudeln aus Hartweizengries dazu kochen.

Am Wochenende, wenn der Gatte im Haus ist gibt es selbstgemachte Nudeln, dafür ist er zuständig.




Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar