Die Hinterhofküche
Tomatensuppe
6. April 2011 

Wenn es mir nicht so gut geht mache ich mir gerne eine Suppe.
Tomatensuppe mit Reis verbinde ich mit Kindheit und gutem Essen bei meiner Mutter.



Ich habe eine große und eine kleine Dose Tomaten zu einer angeschwitzten großen Schalotte gegeben, kurz kochen lassen und noch einmal so viel Gemüsebrühe dazugegeben. 2 Eßl. gutes Tomatenmark dazu, eine Prise Meersalz und etwas Pfeffer, eine Prise Zucker und 3 Eßl. Sahne. Das Süppchen etwa 15 Minuten köcheln lassen. Jetzt noch abschmecken, und zum Schluß frisches Basilikum in die Suppe rühren.

Ich habe separat ein wenig Vollkornreis nach Anleitung gekocht. Den Reis und ein paar aufgeschnittene Cherrytomaten runden das Süppchen ab.

Wir haben die Suppe zu zweit gegessen und ich kann die alte Mutter noch mit einem Miniportiönchen versorgen.


Kommentare
fad Schöne an dieser Suppe: man kann sie das ganze Jahr über machen.



Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar