Die Hinterhofküche
Tabuleh, Linsen-Nuss-Salat und Würzmöhren mit Berberitzen
3. April 2011 

Am Freitag war es nun so weit, Daggi feierte runden Geburtstag. Sie wünschte sich Mezze und die bekam sie auch!

Wie ihr seht, war das Buffet reichhaltig bestückt.


Es gab: Hummus, einen Bohnensalat, einen Rote Beete-Salat mit Argan-Öl und Spinat-Joghurt-Salat mit Granatapfelkernen. Die Vorspeisen wurden von anderen Gästen zubereitet.


Ihr seht noch den Rote-Beete-Orangensalat, Paprika-Walnuß-Paste, Orientalische Hackbällchen, Schafskäse-Oliven-Salat, Joghurt mit Minze und Walnuß, Würzmöhren mit Berberitzen und Linsen-Nuß-Salat.
für die letzten drei Mezze gibt es noch die Rezepte:



Tabuleh
auf ca. 80g Bulgur (etwas gröber aus dem Bio-Laden) kochendes Wasser gießen und 8 Minuten leicht köcheln lassen. Jetzt den Bulgur auskühlen lassen und immer wieder mit der Gabel duchrühren.
2 große Bund Petersilie und ein Bund Minze klein schneiden, ein Bund Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Wenn der Bulgur erkaltet ist, die Kräuter mit mindestens 4 Eßl. würzigem Olivenöl und dem Saft von 2 Zitronen vermischen. Jetzt noch Zitronenabrieb in den Salat und mit Salz und Pfeffer würzen. Ich gebe auch noch nach Geschmack etwas Zucker dazu.



Linsen-Nuss-Salat

100g Berglinsen mit Lorbeer, Nelke und einer Schalotte nach Anleitung kochen lassen. Die Linsen sollen richtig bißfest sein.
Jetzt schäle ich eine große Gemüsezwiebel und dünste diese in etwas Olivenöl ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme in der Pfanne glasig und weich.
50g Walnußkerne gebe ich auch in eine Pfanne und lasse diese vorsichtig rösten.

Zu den Zwiebeln gebe ich jetzt einen Eßl. Honig und lasse diese etwas karamelisieren.
Linsen, Zwiebeln, Nüsse mit 3 Eßl. Granatapfelsirup mischen und einen Tl. Baharat ( Gewürzmischung aus Muskat, Koriander, Kumin, Zimt, Nelke, Kardamon und Paprika) mischen. Ich gebe noch etwas Chili und einen kleinen Schuß Granatapfelsaft pur dazu.



Würzmöhren mit Berberitzen

Ich putze 500g Möhren und schneide diese in Stifte oder schräge Scheibchen. Die Möhren in etwas Olivenöl anschwitzen und mit einem Lorbeerblatt, 4 Pimenkörnern, 2 Nelken, 5 zerstoßenen Kardamonkapseln, einer kleinen roten Chili, 1/2 Zimtstange und etwas Salz würzen und mit einem kleinen Schuß Wasser ablöschen. 5 Minuten dünsten und mit einem Schuß Granatapfelsirup würzen.
Ca. 10g getrocknete Berberitzen mit heißem Wasser übergießen und 5 Minuten ausquellen lassen.
Die Berberitzen mit den Möhren mischen und alles lange durchziehen lassen.

Frühestens nach 4 Stunden etwas nachwürzen, evtl. mit Sirup und auch einem Schuß Olivenöl. Kurz vor dem Anrichten, ein großes Bund gehackte glatte Petersilie daruntergeben.

Ich habe diese Gemüse schon sehr rechtzeitig mariniert. Die rote Beete mit Orangendressing durfte 4 Tage im Kühlschrank liegen, die Würzmöhren 3 Tage. Das Gemüse hat sooo gut wie nie geschmeckt!





Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar