Die Hinterhofküche
Zitronenhuhn mit Ofenkartoffeln
27. März 2011 

Schon seit längerer Zeit liegt mir der Geschmack dieses leckeren Hühnchens auf der Zunge.Vor kurzem habe ich ein ähnliches Rezept bei "tobias kocht!" gesehen und nun war es auch in meiner Küche soweit.

Dieses Rezept ist für 2 Personen und einen glücklichen Hund.

Ich habe ein herrliches französisches Bio-Huhn mit 1,8kg beim Händler meines Vertrauens gekauft.
Den Backofen auf 200 Grad vorgeheizt.

Das Huhn habe ich mit 1 1/2 Zitronen, die ordentlich mit einem Messer malträtiert wurden, gefüllt. Von innen und außen ordentlich gesalzen und gepfeffert und frischen Rosmarin und Stengelchen vom Thymian unter die Haut geschoben habe ich den Vogel auf ein Backblech gelegt, die Keulen etwas zusammengebunden. Nun das Huhn und das Blech mit Olivenöl versehen.
Das Huhn soll insgesamt 75 Min. braten. Zuerst 15 Minuten auf der Brust, dann das Huhn wenden. Jetzt 30 Minuten auf dem Rücken braten und alles wieder wenden. den Rest der Backzeit verbringt der Vogel auf dem Rücken.

Meine Kartoffeln habe ich geschält und 10 Minuten vorgekocht. Ich würde das nicht noch einmal so machen, roh gebackene Kartoffeln schmecken besser.
Die vorgekochten Kartoffeln habe ich 15 Minuten vor Ende der Backzeit zusammen mit 150 g Cherrytomaten zu dem Huhn gegeben.

Wenn das Huhn am Ende der Bratzeit noch nicht knusprig genug ist, die Temperatur noch mal hoch stellen und etwas stärker nachbraten. Nicht so lange, sonst wird der Vogel trocken.




Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar