Die Hinterhofküche
Linseneintopf vegetarisch oder mit Würstchen
3. März 2011 

Es ist kalt! Heute morgen in Hamburg hat es 1 Grad und alles ist grau. Von Frühlingsgefühlen keine Spur.
Was gibts dann auf den Teller- einen Wintereintopf.


Dazu nehme ich 1/2 Bund Suppenkraut, d.h. 2 Möhren, 1/2 Stange Lauch, 1 kleines Stück Sellerie und etwas Petersilienwurzel. Alles putzen und schälen und in kleine Stücke schneiden.
Das Gemüse mit etwas Öl in einem Topf andünsten, kurz danach 200g Berglinsen dazu geben. Das ganze mit 1 l Gemüsebrühe aufgießen. Ich tue dazu 2 Lorbeerblätter, da ich den Geschmack so liebe.
Ich gebe ordentlich Pfeffer aus der Mühle dazu und lasse das alles einmal aufkochen. Dann schalte ich den Herd runter und lasse alles ca. 15 - 20 Minuten ganz leicht köcheln. Darauf achten, dass die Linsen nicht matschig werden.
Jetzt mit Salz abschmecken. Ich gebe am Schluß einen ordentlichen Tl. Senf dazu. Am liebsten den groben, gekörnten, der ist heute leider alle. Ich habe mir zuletzt ein Geflügelwürstchen in den Eintopf geschnitten und mit erwärmt, gibt einen leicht rauchigen Geschmack.
Nichtvegetarier geben am Anfang ein bißchen durchwachsenen Speck mit in die Suppe. Läßt das ganze deftiger werden.
Leider hatte ich keine frische Petersilie, das peppt das ganze noch auf.


Kommentare
Lecker, ganz nach meinem Geschmack. Genau wie der gesamte Blog. Hier gucke ich jetzt öfter mal vorbei. :-)

Weiter so!
LG



Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar