Die Hinterhofküche
Falafelplätzchen mit Paprika- Fenchelgemüse und Joghurtdip
28. Februar 2011 

Der vegetarische Schwiegersohn kocht gern und empfiehlt Falafel aus der Tüte. Darf ja nicht sofort meckern, sondern muß erst mal ausprobieren.

Im Biosupermarkt gibts ja mittlerweile fast genau so viele Fertigprodukte wie im herkömmlichen Markt. Glücklicherweise gibts aber keine krebserregenden Zusatzstoffe.
Bei diesem Falafelprodukt sind nur Kichererbsen und Gewürze verarbeitet, hört sich doch gut an.

Für 3 Esser
Die Falafelmischung mit Wasser anrühren und 15 Minuten quellen lassen.
1 große Fenchelknolle putzen und ganz klein schneiden, Fenchelgrün aufbewahren.
1 große rote Paprikaschote putzen und ganz klein schneiden.
Das Fenchelgemüse in einer mit 2 Eßl. Olivenöl erhitzten Pfanne anbraten. Kurz runterschalten und das Gemüse einen Moment etwas weich dünsten. Dann die Paprika dazu geben, einen Moment dünsten und mit einem Minischwups Wasser ablöschen, noch ganz kurz dünsten und mit einem kleinen Gläschen Ouzo oder Pernod verfeinern.
Pfeffer, Salz und das Fenchelgrün dazu geben.Das Gemüse soll bißfest bleiben.

2 kleine Becher Vollmilchjoghurt mit etwas Meersalz, Pfeffer, Kreuzkümmel, einem Spritzer Zitrone und einem gehäuften Eßl. Quark verrühren.Noch ein wenig Schnittlauch unterheben.

Unter die Falafelmasse habe ich noch ein Ei und einen großen Löffel Quark gerührt, noch etwas Meersalz dazu, Pfeffer, fertig.
Die Masse habe ich mit einem Eßl. in die Pfanne gegeben, es sind Plätzchen entstanden. Ich habe mit Sonnenblumenöl gebraten.



War total lecker, kann man also auch mal aus der Tüte kochen!



Kommentare
Hochverarbeitetes Bio ist nicht besser als konventionelles Zeugs. Am besten sind halt Mono-Produkte

Wenn da ohnehin nur Kicherebse und Gewürze drin sind, tut es auch Kichererbsenmehl. Falafel habe ich immer mehr als Frikadellen im Kopf, so Küchlein kann man mit Kichererbsenmehl auch prima ohne Tüte amchen, siehe zB http://www.datenhamster.org/2008/06/zucchinipuffer-auf-indische-art/



Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar