Die Hinterhofküche
Mälzers Bullerei
27. Februar 2011 

Auf unserem sonntäglichen ausgedehnten Hundespaziergang kommen wir meistens an Tim Mälzers Bullerei vorbei.

Heute habe ich keine Lust zu kochen, kurz entschlossen nehmen wir unseren Mittagstisch dort ein.
Wir sind nicht das erste Mal hier, aber ich berichte das erste Mal in diesem Blog darüber.
Im Sommer letzten Jahres mußte ich unbedingt die legendäre Currywurst probieren, die mir recht gut schmeckte. Auch ein sommerliches Fischgericht habe ich in guter Erinnerung.

Mein Gatte und ich haben beide Lust auf Fisch, da gab es leider für beide nur das einzige auf der Karte, Red Snapper im Pergament gebacken, dazu Kartoffelsalat.

Ich war doch ziemlich entäuscht. Der Fisch war frisch, aber die Kräuter waren wild durcheinander gesucht. Estragon, Koriander und Schnittlauch passen nicht wirklich gut zusammen.
Der Kartoffelsalat stand schon mindestens seit gestern morgen, die Kartoffeln waren außen fest und innen recht mehlig.

Der Preis wäre mit 13,00 Euro eigentlich o.k. wenn es vernünftig geschmeckt hätte.

Wir haben in Türnähe (draußen 2 Grad plus) gesessen und sehr gefroren. Angesprochen auf die Kälte gelobte der nette Kellner ab April eine Verbesserung, da sich bis dahin einiges durch Umbaumaßnahmen verändern werde.




Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar