Die Hinterhofküche
Quarkstollen schnell und einfach und köstlich.
5. Dezember 2012 

Ich bin ja von der ungeduldigen Fraktion. Da kam mir vor einigen Jahren dieses Rezept aus der essen & trinken Zeitschrift gerade recht.
Dazu kommt, dass ich Stollen mit Sukkade nicht mag.
Bei diesem Rezept wird darauf verzichtet.

Backofen auf 190 Grad, Umluft 180 Grad vorheizen

100g getr. Datteln ohne Kern in grobe Stücke schneiden
100g getr. Feigen in grobe Stücke schneiden.
50g Haselnüsse grob hacken.
1 El. Orangen- oder Aprikosenmarmelade
50g Zucker
1 Ei
50g Butter
150g Sahnequark (geht auch mit Magerquark)
250g Mehl
1/2 Paket Weinstein Backpulver

O.a. Zutaten vermengen und rasch zu einem Teig verkneten.
Stollen längs formen und mit der Hand eine Kerbe hineindrücken.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und auf der 2. Schiene von unten ca. 35 bis 40 Minuten backen.
Evtl noch kurz abdecken, damit der Stollen nicht zu dunkel wird.
1Eßl. Butter mit einem Eßl. Orangensaft warm werden lassen und den warmen Stollen damit bestreichen.

Wenn der Stollen kalt ist, mit Puderzucker bestäuben.

Den Stollen habe ich ca. 1 Woche in einer Keksdose aufbewahrt. Er schmeckt noch gut. Man kann ihn auch im Kühlschrank aufbewahren.


Kommentare
Oh wie toll! Ohne Hefe und mit Datteln, wie für mich gemacht... (-; Ich habe über die Weihnachtstage einen Quarkstollen gegessen und war begeistert davon. Darum freue ich mich nun besonders über das Rezept, vielleicht ist es das gleiche.Vielen Dank!



Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar