Die Hinterhofküche
Quarkkeulchen deftig
29. März 2012 

Nach einem Dresdenaufenthalt vor ein paar Tagen kam mir die Idee, die süßen Dresdner Quarkkeulchen deftig zuzubereiten.

Für 2 - 3 Portionen

4 mittelgroße Pellkartoffeln kochen und pellen, abkühlen lassen und durch die Presse drücken oder auf der groben Raffel wie für die Herstellung von Kartoffelpuffern klein reiben.
250g Magerquark, 1 Ei, Pfeffer, Salz und etwa 50g Mehl und einem Tl. Backpulver zusammenrühren und vorsichtig mit der Kartoffelmasse vermischen.
Eine kleingeschnittene Zwiebel andünsten und dazu geben.
Frische Kräuter, bei mir war es etwas Petersilie, 2 Blättchen Bärlauch und ein Bund Schnittlauch klein schneiden und zur Masse geben.
Nun einen Teig daraus herstellen, eine längliche Rolle formen und die abgestochenen Scheiben in Öl oder Butterschmalz (Ghee) bei mittlerer Hitze braten. Die Bratlinge brauchen etwa 10 Minuten.
Ich habe sie bei 50 Grad im Ofen warm gehalten.
Bei uns gab es einen gemischten Salat mit Senf-Honig-Vinaigrette dazu.


Kommentare
Gute Idee, die mal herzhaft zu machen. Sieht gut aus und schmeckt bestimmt auch so. LG



Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar