Die Hinterhofküche
Apfel-Quark-Kuchen
26. März 2012 

Endlich habe ich es geschafft, den sooo gut schmeckenden Kuchen von Sandras Mutter Karin nachzubacken.

Apfel-Quark-Kuchen

Apfelfüllung:
1,5 kg Äpfel
2 – 3 El Zucker
1 Zitrone unbehandelt

Streusel:
150 g Butter
100 g Zucker
200 g Mehl
1 Prise Salz

Quarkcreme:
250 g Creme fraiche
250 g Quark
150 g Zucker
3 Eier
1 Vanillepuddingpulver
Zitronenabrieb

Mandelbelag:
200 g Mandelblättchen
3 El Zucker
3 El Butter

Äpfel schälen und klein schneiden. Bei mittl. Hitze mit 2 – 3 El Zucker, einem kleinen Schuss Apfelsaft oder Wasser und 1 Spritzer Zitronensaft dünsten. Nicht zu weich kochen!

Butter, Zucker, Mehl und Salz zu Streuseln kneten und in eine gefettete Springform geben.

Alle Quarkcreme-Zutaten zusammenrühren.

Mandelzutaten zusammen in einem Topf erwärmen, bis die Butter flüssig ist. Zur Seite stellen.

Abgekühlte Apfelfüllung auf die Streusel geben.
Darauf die Quarkcreme. Und obenauf die Mandelblättchenmischung vorsichtig verteilen.

Kuchen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) ca. 35 – 45 min backen. Nach 35 Minuten mal reinpieksen.
Die Mandelblättchen nicht schwarz werden lassen! Dann rechtzeitig mit Alufolie abdecken.


Kommentare
Sieht wirklich sehr gut aus. LG



Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar