Die Hinterhofküche
Kürbis-Linsen-Kokos-Suppe mit Hähnchen-Feigen-Einlage
10. Oktober 2011 

Simon hatte Geburtstag und es gab die genannte Suppe nach einem alten Rezept von mir. Habe die gleich heute noch einmal gekocht, nun steht sie im Blog. Ich glaube das Rezept stammt aus einer alten "essen und trinken"-Ausgabe.
Die Suppe ist auch ohne Hühnchen sehr zu empfehlen. Sie eignet sich eben gut für ein Buffet, Vegetarier und Fleischfresser werden zufrieden sein.

Für 4 Portionen:

Ein kleiner Hokkaido geputzt, von Kernen befreit und in grobe Würfel geschnitten
1 rote Zwiebel in Würfel schneiden
2 Knobizehen in Würfel schneiden
1 kleines daumennagelgroßes Stück Ingwer geputzt und in Würfel geschnitten
4 Möhren geputzt und in grobe Würfel geschnitten
30g rote Linsen

Die Zwiebel, Knobi und Ingwer in Olivenöl anschwitzen. Dann das Gemüse dazugeben und etwa 2 Minuten schmoren. jetzt die Linsen dazugeben und einen Eßl. Currpulver (ich habe ein selbst gemachtes aus: Kreuzkümmel, Chili, Gelbwurz(Kurkuma), Koriander, etwas Cardamon, etwas Fenchel und alles in Öl getaucht.) dazugeben.
Das Gemüse mit 1/12l Gemüsebrühe und 1 Dose Kokosmilch ablöschen. Nach Bedarf noch etwas Salz dazu.
Die Suppe kocht auf kleiner Flamme ca. 15 Minuten und wird durchpüriert und mit Salz abgeschmeckt.

1Hähnchenbrustfilet ca. 350g in kleine Stücke schneiden, etwas mehlieren.
3 kleine Feigen in kleine Stücke schneiden.
Die Blätter von 2 Minzezweigen klein schneiden.

Das Fleisch in Olivenöl anbraten, und so lange braten, bis es von allen Seiten gebräunt ist. jetzt gebe ich einen Eßl. Curry darüber und hebe vorsichtig die frischen Feigen darunter. Mit einen Tl. Rohrohrzucker karamellisiere ich alles kurz und gebe zum Schluß noch eine gute Prise Meersalz dazu.
Die Minze ganz zum Schluß darunter heben.

Ich habe auch schon getrocknete Feigen gebraucht.





Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar