Die Hinterhofküche
Beluga-Linsensalat mit frischer Ananas
9. Oktober 2011 

Die Belugalinsen sehen schon einmal interessant aus weil sie ganz schwarz sind und sie schmecken sehr gut. Es gibt sie in gut sortierten Bioläden oder im Biosupermarkt zu kaufen. Ich mag den nussigen Geschmack.

Für 2 Personen:

100g Linsen mit der dreifachen Menge Wasser zum Kochen bringen und 2o Minuten kochen.
Sie sollen schön bißfest sein und noch fast schwarz bleiben.

Jetzt gieße ich die Linsen ab und salze diese leicht.

Für das Dressing rühre ich 1 gehäuften Tl. gekörnten Senf, 3 Eßl. roten Balsamico, 3 Eßl. Leinöl und 3 Eßl. Olivenöl zusammen. dazu ein kleiner Spritzer Agavendicksaft, Prise Pfeffer und Prise Salz. Gut in einem Schraubglas verschütteln.
Eine Schalotte in Würfelchen schneiden und mit dem Dressing unter die Linsen geben und alles gut durchziehen lassen.

Kurz vor dem Anrichten gebe ich Schnittlauch und zerkleinerten frischen Estragon unter den Salat.
Es passt auch Schnittknoblauch.
Ich schneide eine frische Ananas in Würfel und gebe alles zusammen auf die Teller.






Kommentare

Wiebke Leonhardt
Liebe Petra,
es ist ein wunderbarer Vorschlag! Bei den Gästen und mir mit großem Lob angekommen. Ich habe die Linsen mit einem Lorbeerblatt und ganzer Knoblauchzehe gekocht. Die Knoblauchzehe dann kleingeschnitten und mit dazugegeben.
Ebenso hervorragend mundeten uns Ananas mit der Minzpaste. Einfach köstlich!
Weiter so und liebe Grüße von Konrad und Wiebke



Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar