Die Hinterhofküche
Doradenfilet auf Kartoffelstampf mit getrockneten Tomaten und Pinienkernen
24. September 2011 

Es gab beim Fischhändler ganz frische Dorade, ich konnte nicht daran vorbeigehen.

Für eine Portion:

1 Eßl. getrocknete Tomaten ganz klein schneiden und in 2 Eßl. Olivenöl einweichen.
1 Portion Bio-Linda kochen und danach pellen.
Ein paar Pinienkerne ohne Fett rösten.
Ein paar Blätter frisches Basilikum grob klein schneiden.
4 Cherry-Tomaten vierteln.

In einer Pfanne Brat-Olivenöl auf Stufe 7 heiß werden lassen. Die Doradenfilets mit der Haut in das Fett legen. die andere Seite mit etwas meersalz bestreuen und etwas Pfeffer.
Nach etwa 4 Minute, je nach Stärke des Felets schalte ich den Herd aus und wende den Fisch.
Ich ziehe die pfanne von der herdplatte.

Jetzt die Kartoffeln grob stampfen, die öligen Tomaten dazu und auch die übrigen Zutaten. Mit Meersalz salzen, evtl. noch einen kleinen Schuß gutes Olivenöl darüber gießen.
Mit dem Fisch anrichten.




Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar