Die Hinterhofküche
Frühstücksquark nach Johanna Budwig
22. September 2011 

Das Leinöl ist aufgrund seines hohen Gehaltes an Omega 3 Fettsäuren eines der gesündesten Öle.
Um mich täglich mit Leinöl zu versorgen, habe ich mich gerne an dieses schöne Frühstück gewöhnt.

Für 4 Portionen:

500g Quark mit 4 Eßl. Leinöl glatt schlagen, alles soll schön cremig werden.
Ich gebe eine Banane, einen klein geschnittenen Apfel und den Saft einer Orange dazu. Etwas Abrieb der Bio-Orange passt gut.
Jetzt püriere ich den Quark mit dem Pürierstab.

Sollte die Banane den Quark noch nich genug gesüßt haben, dann gebe ich etwas Agavendicksaft dazu.

Jetzt sind der Phantasie keine Granzen gesetzt.
Nüsse, Trockenfrüchte, frisches Obst, Beeren oder Feigen, Müsli oder Flocken und Leinsamen toppen den Quark.


Kommentare

von Barb
der Quarg war sowas vonlecker! Echt toll! Auch über den Obstsalat schmeckt der lecker - statt Sahne!



Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar