Die Hinterhofküche
Hausgemachte Bandnudeln mit Pfifferlingen in Portweinsahne
24. Juli 2011 

Die Pfifferlingsaison wurde eröffnet! Ich muß zugeben, ich bin ungeduldig und deshalb fällt es mir schwer, klitzekleine Pfifferlinge zu putzen. Daher kaufte ich gestern auf dem Goldbekmarkt (auch ein wunderschöner Hamburger Wochenmarkt) schöne, saubere und etwas größere Pfifferlinge.

Für 4 Portionen:

Die Herstellung der Bandnudeln für 4 Portionen:

400g 405er Mehl
3 Eier
1 Schuß kaltes Wasser
2 Eßl.Olivenöl
1 Tl. Salz

Alles zusammenkneten, bis ein schöner geschmeidiger Teig entsteht. Ca. 8 Minuten geknetet.
Teig in Folie einschlagen und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben. (Kann dort auch über Nacht gelagert werden.)

Teig duch Nudelmaschine jagen und herrliche Bandnudeln daraus formen. Als Endprodukt hatten wir ca. 600g Nudeln.



Und nun zur köstlichen Sauce:
500g geputzte Pfifferlinge (ich säubere die nur mit kleinem Messer und Küchenpapier)
2 ganz klein geschnittene mittelgroße junge Zwiebeln
3 Eßl.Olivenöl
1 Schuss Portwein
1/4 Becher Schlagsahne
1 Becher Gemüse-Steinpilzbrühe (ich habe Steinpilzbrühe hergestellt: 5 Steinpilze ca. 1 Std. einweichen, das Einweichwasser aufkochen und etwas Gemüsebrühe ohne Hefe darein rühren.Die Pilze ganz klein schneiden und dazu geben.)
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1/2 Hand voll Petersilie glatt

Die Pilze in Olivenöl kraftig anbraten. Nach 4 Minuten die Zwiebeln dazu geben und weiter braten, Rosmarin und Thymian dazu. Nun alles mit Sherry ablöschen, dann die Brühe dazu und auch die Sahne. Ca. 10 Minuten weiter schmoren, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Kurz vor Schluß die grob gehackte Petersilie dazu und über die gekochten Bandnudeln geben. Ganz viel Parmesan frisch reiben und darüber streuen.
Sehr lecker schmeckt das Gericht auch mit ausgebackenem Pancetta.




Kommentare
Hallo Petra, vielen Dank für Deinen Kommentar auf meinem Blog, hab mich sehr gefreut und bin dadurch gerade auf Deinen Blog gestoßen :-) Die Pfifferlingssaison will ich auch in den nächsten Tagen auf jeden Fall eröffnen, weiß nur noch nicht ob mit Bandnudeln oder Semmelknödeln... Liebe Grüße, Kirsten



Hier können Sie einen Kommentar zum Rezept eingeben:
Mein Kommentar darf veröffentlicht werden.
Mein Kommentar darf nicht veröffentlicht werden.
Name
Email-Adresse
(wenn vorhanden)
Web-Seite
(wenn vorhanden)
Kommentar